DRK und BBZ. Wir sind MediCampus! Wir verbinden die jahrelangen Erfahrungen und Expertisen der theoretischen und praktischen Aus- und Fortbildung in den Altenpflegeberufen zu einer ganzheitlichen Ausbildung aus einem Guss.

Helfer/in in der Pflege


Die Qualifizierung zum Helfer in der Pflege (m/w) vermittelt Ihnen in kompakter Form grundpflegerische Kenntnisse und Fertigkeiten, mit denen Sie ein sozialversicherungs-pflichtiges Beschäftigungsverhältnis in Pflegeeinrichtungen aufnehmen und unter Anleitung einer examinierten Fachkraft eigenverantwortlich arbeiten können. Pflegehilfskräfte werden dauerhaft gesucht und haben daher gute Beschäftigungsperspektiven.

Lehrinhalte

  • Modul 1: Grundlagenwissen Pflege (Körperpflege und Ausscheidung, Ernährung, Bewegung,Vorbeugende Maßnahmen usw.) Pflegehilfsdienst (Psychosoziale Aspekte der Pflege, Organisatorische und rechtliche Rahmenbedingungen, Hygiene…)
  • Modul 2: Die im Modul 1 erlangten theoretischen Kenntnisse werden in einem 80-stündigen Praktikum gefestigt.

Ausbildungsdauer und Unterrichtszeiten

12 Wochen berufsbegleitend. Unterrichtszeiten:

Vormittagskurse von 8:45 – 12:00 Uhr

Abendkurse von 17:30 bis 20:45 Uhr

  • 160 Unterrichtseinheiten Theorie (8 Wochen täglich 4 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten)
  • 80 Stunden Praktikum in stationären oder teil stationären Senioreneinrichtungen im Verlauf von 4 Wochen

Lehrgangstermine

Abendkurse

12. August – 4. November 2019

Vormittagskurse

6. Mai – 2. August 2019

4. Oktober – 31. Dezember 2019

Wo kann ich arbeiten?

  • im Tages- oder Nachtdienst einer stationären Pflegeeinrichtung, Sozialstation oder ambulanten Pflege
  • Betreuung von Kranken oder Pflegepatienten in einem Privathaushalt zur Entlastung pflegender Angehöriger
  • Pflege eines Angehörigen oder Nachbarn

Voraussetzungen / notwendige Vorkenntnisse

  • Mindestalter 17 Jahre
  • Hauptschul- oder vergleichbarer Schulabschluss
  • Motivation für Pflegeberufe
  • Gesundheitliche Eignung

Download Formblatt: Nachweis der gesundheitlichen Eignung.

Kosten

859,20 €

Mögliche Förderungen

Der DRK-Kreisverband Fulda ist nach AZAV zertifiziert. Liegen die individuellen Voraussetzungen vor, können die Lehrgangsgebühren von der Bundesagentur für Arbeit, den Jobcentern oder anderen Kostenträgern, wie z. B. dem Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD), den Berufsgenossenschaften oder Rentenversicherungs-trägern (DRV) übernommen werden.

Weitere Möglichkeiten sind 50% Förderung durch einen Qualifizierungscheck bzw. Bildungsprämie. Eine WeGeBau Förderung ist ebenfalls möglich.

Natürlich bieten wir auf Wunsch auch Ratenzahlung an.

Sollte in Ihrem individuellen Fall keine der Förderungs-möglichkeiten greifen, dann sprechen Sie uns an. Vielleicht besteht die Möglichkeit zur Kostenerstattung im Falle Ihrer Festanstellung an einem DRK-Haus.

Anmeldung

Die Teilnehmerzahl pro Kurs ist zur Sicherung der Unterrichtsqualität begrenzt, daher bitten wir Sie um eine verbindliche schriftliche Anmeldung.
Hier melden Sie sich bequem online an.

Sie brauchen mehr Informationen? Vereinbaren Sie bitte hier Ihren Beratungstermin

MediCampus DRK Fulda
Aus- und Weiterbildung
Tel: 0661 / 90291 – 0
Mail absenden!